Dene wos guet geit

Überraschend anders
Spielfilm, Schweiz 2017
Regie: Cyril Schäublin
Sprache: Schweizerdeutsch
Dauer: 71 Minuten
Altersfreigabe: 16 Jahre

Alice arbeitet in einem Callcenter in der Peripherie von Zürich. Sie verkauft Internet- und Krankenkassenangebote an Unbekannte am anderen Ende der Leitung. Nach der Arbeit geht sie durch die Stadt, in welcher alles reibungslos zu funktionieren scheint. Inspiriert von ihrem Job ruft sie alleinstehende Grossmütter an und täuscht ihnen vor, sie sei ihre Enkelin in Geldnot. Während sie mit diesem Trick schnell ein Vermögen verdient, erkundet der Film Orte und Menschen in Zürich, welche alle auf seltsame Weise mit der Tat von Alice in Verbindung stehen.

Der Plot von Cyril Schäublins Debutfilm Dene wos guet geit ist mitten aus der Schweizer Lebenswirklichkeit gegriffen. Doch was er zeigt, hat man in den letzten Jahren im Schweizer Kino kaum gesehen.

Nomination für den Schweizer Filmpreis 2018 in der Kategorie Best Fiction Film.

Locarno Festival, Mention spéciale First Feature Award 2017

Cyril Schäublin ist 1984 in Zürich geboren. Filmstudium in Peking, Berlin und Paris. 2012 Diplom der DFFB (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin), Fachrichtung Regie. Lebt und arbeitet in Zürich und Berlin.

Trailer