Wolkenbruch

Die Verfilmung des Buchklassikers
Spielfilm, Schweiz, Deutschland, 2018
Regie: Michael Steiner
Sprache: Deutsch, Jiddisch
Dauer: 90 Minuten
Altersfreigabe: Zugelassen ab 6 Jahren,
empfohlen ab 12 Jahren

Bislang hat Motti immer brav getan, was seine jüdisch-orthodoxe Mame ihm vorschreibt. Bärtig und unauffällig gekleidet zeigt sich Motti als beflissener Student an der Zürcher Universität und arbeitet Teilzeit im väterlichen Unternehmen. Als die Mutter Ihren Sohn verkuppeln will und lauter junge Frauen einlädt, weicht Motti von dem traditionellen Pfad ab. Er verliebt sich in Laura, eine „Schickse“.

Michael Steiner adaptiert für seinen neuen Film die Romanvorlage WOLKENBRUCHS WUNDERLICHE REISE IN DIE ARME EINER SCHICKSE und schickt Motti auf eine Reise in eine für ihn unbekannte und unsichere Welt.

Nominiert für den Schweizer Filmpreis 2019 in den Kategorien « Bester Spielfilm », « Bestes Drehbuch », « Bester Darsteller » (Joel Basman) und « Beste Darstellung in einer Nebenrolle » (Noémie Schmidt).

Michael Steiner ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt in der Schweizer Filmlandschaft. Man kennt ihn von Filmen wie Grounding – Die letzten Tage der Swissair, Mein Name ist Eugen oder Sennentuntschi. Für Mein Name ist Eugen gewann er 2006 den Schweizer Filmpreis in der Kategorie « Bester Spielfilm ». Der Film gehört, wie auch Grounding zu den erfolgreichsten Schweizer Kinofilmen überhaupt.

Bande-annonce